Jin Shin Jyutsu

Strömen

Jin Shin Jyutsu ist eine alte japanische Heilkunst, die von Jiro Murai wieder entdeckt wurde. Sie dient der Harmonisierung der Lebensenergie in unserem Körper.

Gabriela Müller-Lang

 Jin Shin Jyutsu – Strömen

Jin: Mitfühlender Mensch
Shin: Schöpfer
Jyutsu: Die Kunst, mir selbst zu helfen. Kosmische, kunstlose Kunst

Bei uns ist Jin Shin Jyutsu besser bekannt unter der Bezeichnung Strömen.

Das tägliche Praktizieren von Jin Shin Jyutsu führt zum bewussten Wahrnehmen unseres Körpers und dessen Signale, um die Balance wieder herzustellen. Anfälligkeit für inneren Stress, emotionale Reaktionen wie Sorgen, Angst, Wut, Trauer oder Bemühungen kann harmonisiert werden. Auch äussere, wetterbedingte Einflüsse oder ungesunde Lebensgewohnheiten, die uns belasten, lassen sich ausgleichen.

Zur Ausübung braucht es die Hände und den Atem. Durch feine Berührungen an vorgeschriebenen Stellen am Körper, sogenannten „Energieschlössern“, ist es möglich, den Energiefluss wieder in Einklang zu bringen.
Strömen kann als Selbsthilfe angewendet werden oder durch einen Jin Shin Jyutsu Praktiker durchgeführt werden. Eine Sitzung dauert ca. eine Stunde und beinhaltet keine Massage, Manipulation von Muskeln oder Verwendung von Substanzen.
Sind alle Energieschlösser offen, kann die Energie frei fließen, was die Voraussetzung für Gesundheit ist.

Jin Shin Jyutsu bringt Harmonie und Wohlbefinden und ist eine Heilkunst, die jeder von uns ausüben kann um die innewohnenden Selbstheilungskräfte zu unterstützten und die ausgleichend auf den ganzen Menschen wirkt.

Für weitere Fragen oder Terminvereinbarung kontaktieren Sie mich bitte.

Kosten Einzelsitzung: Fr. 80.00 pro Stunde / inkl. Beratung zur Selbsthilfe.

Seit anfangs 2019 besteht eine regionale Strömgruppe, wo man sich  1x monatlich jeweils an einem Donnerstagabend trifft, um sich gegenseitig zu strömen. Bei Interesse rufen Sie mich bitte unverbindlich an.